• Home
  • Presse
  • Satzungen
  • Ausschreibungen
  • AWB-Gebäude

Verbesserter Service bei der Problemmüllsammlung; Schadstoffmobil 2013 auch an Samstagen unterwegs

07.01.2013

Problemmüll findet sich in jedem Haushalt und muss wegen seines Gefährdungspotentials für Mensch und Umwelt unbedingt getrennt vom Hausmüll entsorgt werden. Beispiele für schadstoffhaltige Abfälle sind lösemittelhaltige Farben und Lacke, Holzschutzmittel, Säuren und Laugen, Klebstoffe, Schädlingsbekämpfungsmittel etc. Nicht zu vergessen sind defekte Energiesparlampen, die aufgrund ihres Quecksilberanteils nicht über die Hausmülltonne entsorgt werden dürfen.

Problemmüll findet sich in jedem Haushalt und muss wegen seines Gefährdungspotentials für Mensch und Umwelt unbedingt getrennt vom Hausmüll entsorgt werden. Beispiele für schadstoffhaltige Abfälle sind lösemittelhaltige Farben und Lacke, Holzschutzmittel, Säuren und Laugen, Klebstoffe, Schädlingsbekämpfungsmittel etc. Nicht zu vergessen sind defekte Energiesparlampen, die aufgrund ihres Quecksilberanteils nicht über die Hausmülltonne entsorgt werden dürfen.

 

Problemmüllsammlung mit dem Schadstoffmobil

In 15 Gemeinden und Städten des Landkreises Fürstenfeldbruck ist regelmäßig ein Schadstoffmobil, an dem gefährliche Abfälle aus Haushalten kostenlos abgegeben werden können, unterwegs. Das Schadstoffmobil ist mit Fachpersonal einer beauftragten Entsor-gungsfirma, das bei Bedarf auch entsprechende Beratung leistet, besetzt.

Im neuen Jahr hat der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Fürstenfeldbruck (AWB) den Service verbessert. In der Stadt Ol-ching und in der Gemeinde Mammendorf hält das Schadstoffmobil je sechsmal im Jahr samstagvormittags. Die Samstagstermine wurden auf Wunsch berufstätiger Bürgerinnen und Bürger, die die Termine unter der Woche häufig nicht wahrnehmen können, eingerichtet. Es wurden die Sammelstellen Olching und Mammendorf ausgewählt, da diese für die Bevölkerung des östlichen bzw. für die des westlichen Landkreises jeweils gut erreichbar sind.

Problemmüllsammlung an großen Wertstoffhöfen

Stationäre Sammelstellen für Problemmüll gibt es an drei großen Wertstoffhöfen im Landkreis Fürstenfeldbruck. Am großen Wertstoffhof in Fürstenfeldbruck, Am Kugelfang 5 können Problemstoffe jeden Dienstag zwischen 14 und 18 Uhr, am großen Wertstoffhof in Gröbenzell, Olchinger Straße 63 jeden Mittwoch zwischen 14 und 19 Uhr und am großen Wertstoffhof in Germering, Starnberger Weg 56 jeden Donnerstag zwischen 14 und 18 Uhr abgegeben werden.

An den stationären Sammelstellen können auch Kleingewerbebe-triebe, Arztpraxen etc., bei denen pro Jahr nicht mehr als 500 Kilogramm Problemabfälle anfallen, Chemikalien und andere Schad-stoffe gegen Entrichtung einer Entsorgungsgebühr anliefern. Die Gebindegröße pro Problemstoff ist auf maximal 20 Liter Volumen begrenzt.

Nähere Informationen

Ein aktuelles Infoblatt mit den Sammelterminen des Schadstoffmo-bils im Jahr 2013 und Hinweisen rund um die Problemmüllsammlung ist beim AWB sowie bei den Stadt- und Gemeindeverwaltungen des Landkreises erhältlich. Der Flyer kann auch im Internet unter www.awb-ffb.de heruntergeladen oder online bestellt werden. Telefonische Auskünfte erteilt der AWB unter (08141) 519-517.



Zurück